«YAO» Sichtschutz aus Bambus

YAO-Elemente dienen als Sichtschutz, Balkonverkleidung, Zaun oder Windschutz. Die hellen Bambuselemente frischen Ihren Garten auf und schützen Ihre Privatsphäre.

Zäune aus Bambushalmen verbreiten einen Hauch von Exotik. Weder Drehwuchs noch Astlöcher stören die holzähnliche Optik. Bambus ist nicht nur attraktiv, sondern ein besonders widerstandsfähiges Material. Durch die Hohlräume ist der pflanzliche Rohstoff sehr leicht und elastisch und in seinen physikalischen Eigenschaften denen von Holz, Beton und Stahl teilweise überlegen. Bambus ist witterungsbeständig und daher ein sehr langlebiges Baumaterial für Haus und Garten.

Bambus eignet sich als feuchtigkeitsbeständiges Material ideal als Werkstoff für den Aussenbereich. Denn Bambus ist gegenüber Holz, stoss- und kratzfester und dazu noch resistent gegenüber Ungeziefer.

Die Kombination aus Bambus und Edelstahl macht Ihr YAO-Sichtschutz zu einem hochwertigen und stilvollen Element. Wir verwenden nur masshaltige Bambusstangen mit entsprechend starkem Durchmesser (55 bis 75mm) für unseren YAO-Sichtschutz.

Produkte aus Bambus sind zudem eine ökologische Alternative zu Hart- und Tropenhölzern oder anderen fossilen und bedrohten Rohstoffen.

YAO – der Umwelt zu liebe

Wenn Sie sich für unseren YAO-Sichtschutz entscheiden, entscheiden Sie sich für die Umwelt. Bambus wächst schneller nach als jeder andere Rohstoff. Beim wachsen wird erheblich mehr Sauerstoff produziert und deutlich mehr CO2 gebunden als bei anderen Pflanzen. Das reguliert das natürliche Ökosystem und es wirkt sich positiv auf die Ökobilanz des Herstellungsprozesses aus. Bereits nach fünf Jahren kann Bambus geerntet werden – Buchen wachsen im Vergleich 40 Jahre, Teak sogar 70 Jahre, bevor sie gefällt werden.

In diesem Zusammenhang leisten Sie auch einen Beitrag zur Eindämmung der Regenwaldabholzung. Denn mit dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus kann die Abholzung des Regenwaldes reduziert und die Abhängigkeit vom Erdöl und Baustahl vermindert werden. Mit den unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten von Bambus im Verarbeitungsprozess ist nahezu eine vollständige Verwertung möglich.

Unser Bambus stammt nicht aus Plantagen, sondern die Stangen für unsere Produkte werden nach fünf bis sieben Jahren Wachstum einzeln ausgewählt und aus den Wäldern geschnitten. Die Produktion ist daher besonders umweltverträglich und wirkt einer Landschaftsverödung entgegen. Die jungen Bambuspflanzen bleiben erhalten und halten den Bestand der Wälder auf einem seit Jahrhunderten stabilem Niveau. Dies entspricht einer verantwortungsvollen Forstbewirtschaftung der Bambusbestände.

Zudem ist unser Bambus Winterfest und witterungsbeständig, eine Anstrichbehandlung ist nicht notwendig. Die genannten Gründe machen Bambus zu einem der umweltfreundlichsten Baumaterialien für Ihren Garten.

Über Bambus

Bambus ist kein Holz, sondern ein Gras, das baum- oder strauchartig beastet ist und verholzende Stämme bildet. Auf der ganzen Welt gibt es nach dem heutigen Kenntnisstand etwa 115 Bambusgattungen und 1050 bis 1070 Bambusarten.

Bambusstangen bestehen aus einzelnen Kammern, die durch Nodien verbunden sind und können über 10 Meter lang werden. Durch die Hohlräume ist Bambus extrem leicht und elastisch und in seinen physikalischen Eigenschaften denen von Holz, Beton und Stahl teilweise überlegen.

Die Bambusernte Geschieht vorwiegend im Herbst und Winter. Um die jungen Bambussprossen zu schonen, kann im Frühjahr kaum geerntet werden. Familien ganzer Dörfer leben seit Generationen vom Bewirtschaften der Bambuswälder und der kompletten Verwertung des Bambus. Jede Familie hat ihren abgesteckten Bezirk in den Bambuswäldern. Die Bambusernte ist harte Arbeit und wird ohne Hilfe von Maschinen verrichtet.

Impressionen

Elemente & Zubehör